Kosten dissertation

Durch die Veranstaltung, die von jungen Forschern und Forscherinnen sowie von Vertretern und Vertreterinnen verschiedenster Institutionen besucht wurde, führte Andrea  Kampelmühler (work@professional), die zunächst Thomas Kreiml, Bildungsexperte in der Grundlagenabteilung der GPA-djp, nach den Forschungsförderungen fragte. Dazu ergänzend stellte Hedwig Slavik vom Jubiläumsfonds der Nationalbank die Förderungsmöglichkeiten des Fonds vor. Demnach würden jährlich acht bis zehn Millionen Euro an Unterstützung ausgeschüttet, die zur Hälfte an Absolventen und Absolventinnen der Medizin gehen würden. Die Tatsache, dass relativ wenige Anträge von Frauen eingereicht würden, bedauerte sie, meinte aber, dass Frauen als Antragssteller eine hohe Bewilligungsquote hätten. Diese Quote liege im Allgemeinen bei 25 bis 33 Prozent, wobei meist nicht die gesamte Dotierung vergeben wird.

Kosten dissertation

kosten dissertation

Media:

kosten dissertationkosten dissertationkosten dissertationkosten dissertation